Faser-Array - EFOQUARZ

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Faser-Array

Produkte-Details
Faser-Array

Das Faser-Array von EFOQUARZ deckt denjenigen Anwendungsbereich ab, in welchem die Laserleistung durch Glasfasern geleitet werden kann bzw. muss. Die integrierte Kugeloptik übernimmt die optische Anpassung zwischen Laserdiode (Emitter) und Lichtwellenleiter, welche direkt mit der Faser durch Schmelztechnologie (ohne Übergangverluste) verbunden ist.

Vorteile
- an Stelle einer Vielzahl von optischen Linsen wird nur ein Bauteil benötigt
- keine Verunreinigung möglich, da optisch geschlossener Bauteil
- keine Klebestellen, keine Übergangsverluste
- einfache Montage
- hohe Systemstabilität
- hohe thermische Belastbarkeit : -40 ºC bis zu +200 ºC

Technologie
- Der Aufbau basiert auf unserer IMO-Technologie
- Der Linsenarray (Streifen-Form) besteht aus reinem SiO2
- Optimale Kollimation der beiden Achsen (Fast & Slow Axis)

Anwendungsbereiche
- Medizintechnik
- Pumpen von Festkörperlaser
- Materialbearbeitung
- Drucktechnik

In Abhängigkeit von der Emittergrösse (Breite, Höhe) und der Strahldivergenz werden die Strahlen der einzelnen Emitter getrennt in Fasern geführt. Eine hohe Effizienz (bis zu einem Wirkungsgrad von 75 %) wird durch refraktive Kugeloptiken (mit strukturiertem asphärischem Zylinderlinsenprofil) an den Faserenden erreicht. Die Zahl der Emitter bestimmt die Zahl der Fasern in einem Linsenarray; analog dem Ausgang des Array sind die Fasern in einer kreisförmigen Anordnung auf engsten Raum zusammengefasst (Durchmesser bei 19 Fasern: 1.1 mm). Um einen homogenen Strahlaustritt zu gewährleisten sind die Fasern mit einer refraktiven sphärischen Oberfläche versehen, d.h. die Strahlen verlassen die Faserlinsen parallel (NA Verkleinerung). Mit dieser Kombination kann die beste Divergenzreduktion erreicht werden.

Auf Wunsch bieten wir auch individuelle Kundenlösungen mit unserer IMO-Technologie an (integrierte Mikrooptik).

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü